Merkel muss weg Kundgebung und Gegendemonstration in Hamburg

Merkel muss weg Kundgebung in Hamburg floppt ein weiteres mal

Etwa 2.000 Menschen haben am Mittwochabend in Hamburg gegen die von Rechtsextremen organisierte  Merkel muss weg Kundgebung demonstriert. Am Bahnhof Dammtor kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, als Gegendemonstranten versuchten, den Bahnhof zu blockieren, um die Rechten an der Anreise zu hindern. Beamte der Bundespolizei räumten den Bahnhof schließlich unter Einsatz von Schlagstöcken und Fausthiebe.

Räumung des Bahnhof Dammtor
Räumung des Bahnhofes Dammtor

Nur 70 Teilnehmer bei Merkel muss weg Kundgebung

Zu der Merkel muss weg-Kundgebung, die nach Erkenntnissen des Landesamtes für Verfassungsschutz von rechtsextremen organisiert wird, kamen laut Polizei etwa 70 Teilnehmer – 500 waren vom Organisator angemeldet worden.

Merkel muss weg Kundgebung in Hamburg
Merkel muss weg Kundgebung in Hamburg

Die Reden wurden von lautstarkem Gegenprotest gestört. Die Hamburger Polizei und die Bundespolizei waren wieder ein mal mit Wasserwerfern und starken Kräften im Einsatz, um die Lager zu trennen. Die beiden Kundgebungen sind noch in Hörweite gewesen, Sichtweite kann man allerdings nicht sprechen.

Abreise Merkel muss weg Kundgebung
Abreise Merkel muss weg Kundgebung

Bei der Abreise der Merkel muss weg Teilnehmer wurde ein Rauchtopf gezündet. Bis auf die üblichen verbalen Auseinandersetzungen ist es aber zwischen den beiden Kundgebungen friedlich geblieben.

Hier einige kurze Eindrücke von der Räumung des Bahnhofs vor der Demo, und von der Abreise der Merkel muss weg Kundgebung

 

« 1 von 2 »

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: