Pegida Demonstration in Dresden vom 02.03.2015

Pegida Demonstration in Dresden vom 02.03.2015

Montag Abend, wie schon seit fast einem halben Jahr, steht heute wieder die Pegida Demonstration an. Dieser Montagabend verlief aber nicht, wie sonst immer. Seit Samstag gibt es auf dem Theaterplatz, vor der Semperoper, ein Protestcamp von Flüchtlingen. Wer sich seitdem die Facebook Seite von Pegida angeschaut hat, der konnte leicht feststellen, dass dieses als direkte Provokation aufgefasst wurde. Da wurde geschrieben, dass man dieses “Dreckspack”, diesen “Abschaum” direkt vom Platz spülen sollte, räumen und sofort abschieben.

Dementsprechend aufgeheizt war die Stimmung heute. Nachdem die eigentliche Pegida Demonstration vorbei war, strömte ein Masse von Pegida Anhängern zum Theaterplatz. Rufe wie, RÄUMEN! RÄUMEN! waren die harmlosesten Sprachchöre. Zum Glück reagierte die Polizei sehr schnell und versuchte die Gegendemonstranten auf dem Theaterplatz von den  anrückenden Pegida Demonstranten abzuschirmen. Leider war die Polizei personell den Pegida Gruppen am Anfang nicht gewachsen, so strömten von allen Seiten Gruppen von Demonstranten auf den Theaterplatz ein. Es flogen Böller und Steine / Flaschen von einigen Pegida Demonstranten in Richtung Theaterplatz / Semperoper. An einigen Stellen musste die Reiterstaffel eingreifen um ein direktes Aufeinandertreffen der beiden Gruppen zu verhindern.

Auch unser Fotograf wurde von einem offensichtlich gewaltbereiten Pegida Demonstranten direkt und offensichtlich bedroht. Nur Dank des schnellen einschreiten eines Beamten konnte ein direkter Übergriff dieses Demonstranten auf den Fotografen verhindert werden.

Die Polizei kesselte die Refugee Demonstranten zu Ihrem eigenen Schutz mit Mannschaftswagen ein, und drängte die Teilnehmer der Pegida Demonstration dann Stück für Stück vom Platz und verteilte Platzverweise .

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: