Demonstration in Heidenau eskaliert

Heute Abend haben sich ca. 400 Antifaschistische / Linke Demonstranten vor der Unterkunft in Heidenau versammelt.
Zu Beginn wurde friedlich demonstriert. Zeitweise sind einige Flüchtlinge aus
der Unterkunft heraus gekommen und haben den Demonstranten zugejubelt.

Friedlichen Protest für die Geflüchteten in Heidenau
Friedlichen Protest für die Geflüchteten in Heidenau

Nach ca. einer Stunde teilte sich die Demonstration
und ca. 300 Demonstranten machten sich auf den Weg zur Kreuzung August-Bebel-Str. / Hauptstraße.
Als eine Kleingruppe augenscheinlich rechter Demonstranten an der Tankstelle ausgemacht wurde, stürmte einige der linken
Demonstranten auf diese Gruppe zu und machte Jagd auf diese. Dabei ist es zu Ausschreitung und teils drastischer Gewalt gekommen.

Eine Gruppe linker Demonstranten setze sich ab und machte Jagd auf rechte Demonstranten
Eine Gruppe linker Demonstranten setze sich ab und machte Jagd auf rechte Demonstranten

Die Polizei setze massiv Pfefferspray und Schlagstöcke ein um, die Gruppen zu trennen. Einige der linken Demonstranten wurden verletzt, und mussten wieder in Dresden angekommen, ärztlich behandelt werden.

Die Polizei setze Pfeffer-spray ein.
Die Polizei setze Pfeffer-spray ein.

Nach dem die Polizei die beiden Lager trennen konnte, wurden die linken Demonstranten von der Polizei zum Bahnhof
begleitet, und fuhren dann Richtung Dresden ab.

Eine kleine Gruppe von ca. 80 Menschen war zu dieser Stunde noch vor der Unterkunft, um sie gegen eventuelle Angriffe von rechten Gruppen zu beschützen.

 

Hier die Fotos von heute Abend :

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: