Bilderberg Konfernz Tag 3

Der 3. Tag der Bilderberg Konferenz neigt sich dem Ende zu.

Von den 3 Tagen bisher ist der Heutige Tag noch der ereignisreichste Tag gewesen. Natürlich ist auch heute nichts inhaltliches von der Bilderberg Konferenz nach außen gedrungen. Jedoch gab es in der Stadt einige Demonstrationen und die Teilnehmer der Bilderberg Konferenz haben heute einen Tagesausflug gemacht.

Nach der Kundgebung auf dem Postplatz zogen die Teilnehmer der AFD Demonstration zum Theaterplatz
Nach der Kundgebung auf dem Postplatz zogen die Teilnehmer der AFD Demonstration zum Theaterplatz

Die zahlreichen Gegenkundgebungen zogen wie bereits am Donnerstag und Freitag auch am Sonnabend bis zum Nachmittag keine wirklich große Teilnehmerschar an. Dafür entsteht mitunter Verwirrung, wenn die Protestgrüppchen aufeinander treffen. So positionierten sich auf dem Dresdner Neumarkt kurzzeitig einige Demonstranten mit Plakaten der als rechtspopulistisch eingeordneten Zeitschrift Compact vor der sich im Aufbau befindlichen Bühne der Lovestorm people. Letztere verstehen sich als Gegenentwurf zum Internetphänomen Shitstorm und wollen Liebe und Frieden verbreiten. Deren Aktion „Bilder gegen Bilderberg“ wird am Sonntag mit einem Rekordversuch fortgesetzt. Mindestens 12.000 Menschen sollen sich um 16 Uhr zur weltgrößten Formation in Herzform aufstellen.

Plakate der Anti Bilderberg Demonstration von Endgame (Engagierte Demokraten gegen die Amerikanisierung Europas)
Plakate der Anti Bilderberg Demonstration von Endgame (Engagierte Demokraten gegen die Amerikanisierung Europas)

Um 11 Uhr hatte außerdem die AfD zu ihrer Anti-Bilderberg-Demo auf den Postplatz gerufen. Die Veranstaltung mit mehr als einhundert Teilnehmern wurde von den Organisatoren vorzeitig beendet, angemeldet war die Kundgebung bis 14 Uhr. Einige zogen noch in Richtung Theaterplatz und Elbe. Rund um den abgesperrten Konferenz-Ort wurden am Sonnabend außerdem Tatjana Festerling und Edwin Wagenveld von Pegida / Festung Europa sowie Kathrin Oertel, die Pegida mitgründete und später ausstieg, gesichtet. Einem Demonstrationszug mit Kundgebungen von Endgame (Engagierte Demokraten gegen die Amerikanisierung Europas) über Postplatz und Dr.-Külz-Ring folgten am Nachmittag etwa 100 Teilnehmer.

Ed und Tatjana Festerling sind auch heute wieder Unterwegs. Dieses mal mit einer angemeldeten Demonstration.
Ed und Tatjana Festerling sind auch heute wieder unterwegs. Dieses mal mit einer angemeldeten Demonstration.

Am Nachmittag ist am Hinterausgang des Hotels noch etwas Hektik ausgebrochen, als ein silberner Bus gesichtet wurde. Einige Teilnehmer der Bilderberg Konferenz nutzen diesen Bus um zur nahen Semper Oper zu fahren. Dort wurden die Teilnehmer auf dem Balkon gesichtet. Sie haben die Freie Zeit wohl für eine Besichtigung genutzt. Abgesichert wurden sie vom Sächsischem SEK das mit Scharfschützen auf der Semperoper stationiert gewesen ist. Die Beamten konnte man auch bei der Rückkehr in das Hotel sehen.

Weiterhin wurde der Ehemalige CIA Direktor David Petraeus gesichtet als er den Hinterausgang des Hotels benutzte, um in Dresden Joggen zu gehen.

David Petraeus (ehemaliger CIA Direktor) verlässt das Hotel um durch Dresden zu Joggen
David Petraeus (ehemaliger CIA Direktor) verlässt das Hotel um durch Dresden zu Joggen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: