Demo Montag in Dresden

Der heutige Demo Montag in Dresden blieb weitestgehend ruhig

Auch am heutigen Montag hat Pegida zu ihrer fast wöchentlichen Demonstration in Dresden aufgerufen. Und auch heute stellten sich Ihnen Demonstranten entgegen. Die Polizei Dresden hat vermutlich als Reaktion auf das spontane Picknick auf dem Altmarkt von letzter Woche, ihre Präsenz heute deutlich erhöht. Neben deutlich mehr Beamten ist heute auch seit langem die Reiterstaffel wieder zu Einsatz gekommen.

Transparent Aktion auf dem Balkon vom Schauspielhaus Dresden

Vor beginn der Pegida Demonstration konnten einige Gegendemonstranten, mit Erlaubnis den Balkon vom Schauspielhaus Dresden betreten und dort ein Transparent mit der Aufschrift „Nationalismus raus aus den Köpfen“ zeigen. Dies sorgte direkt für Unmut bei den Pegida Teilnehmern, und nach nur einigen Minuten tauchten zwei Beamten der Sächsischen Polizei auf. Diese Verlangten die Personalausweise der Anwesenden. Nach dem man Ihnen jedoch erklärte das es sich um ein Privatgrundstück handele, und man in Deutschland Meinungsfreiheit besitzt, konnten man die Beamten nach einiger Diskussion davon Überzeugen das sie keine Handhabe gegen die Demonstranten hatten. Jedoch versuchten die Beamten auf Basis von Gefahren Abwehr und Ausdruck einer Politischen Meinung die Teilnehmer zur Herausgabe ihrer Dokumente zu bringen. Erst nach dem den Beamten vom Sicherheitspersonal die Absprache mit der Organisatorin gezeigt wurde, verließen die Beamten das Gebäude.

Gegendemonstration auf dem Blakon des Schauspielhaus Dresden
Gegendemonstration auf dem Balkon des Schauspielhaus Dresden

Pegida Demonstration

Vor der Schauspielhaus, auf dem Postplatz versammelten sich heute ca. 2500 – 3000 Teilnehmer. Inhaltlich gab es auch dieses mal nicht wirklich etwas neues. Nach zwei Redebeiträgen wurde eine kurze Route durch Dresden gewählt. Auf dem Rückweg ist die Pegida Demonstration am Postplatz auf die Nope Gegendemonstration getroffen. Hier gab es die üblichen Wortgefechte zwischen den Demonstrationsteilnehmern.

Übersicht der Pegida Demonstration in Dresden am 22.08.2016
Übersicht der Pegida Demonstration in Dresden am 22.08.2016

Anbei noch ein kurzes Video von der Pegida Demonstration bei der Rückkehr auf den Postplatz.

Nope Gegendemonstration

Die Nope Demonstration startete heute wieder auf dem Theaterplatz und führte über den Neumarkt an der Frauenkirche vorbei, über die Wilsdruffer Straße zum Dr. Külzring und dann zum Postplatz. Hier erwartete die Nope Demonstration die zurückkehrenden Pegida Demonstranten und teilten friedlich ihre Meinungen aus. Wie oben geschrieben ist es hier zu den üblichen Wortgefechten gekommen.

Nope Gegendemonstration
Nope Gegendemonstration

Berichterstattung in Dresden immer noch gefährlich

Nach Abschluss beider Demonstrationen ist es in der Nähe des Zwingers noch zu einem Zwischenfall gekommen. Ein Journalist berichtet das er nach Abschluss der Nope Demonstration auf dem Weg zurück vom Goldenen Reiter auf höhe des Zwingers von einer Person angesprochen und darauf hin direkt mit Pfeffer Spray angegriffen wurde. Dies zeigt einmal mehr das die Berichterstattung aus Dresden für Journalisten immer noch mit einem Risiko verbunden ist. Dieser erneute Angriff ist nur einer von vielen Angriffen auf Journalisten in Dresden. Er zeigt nur einmal mehr das man bei der Berichterstattung weiterhin sehr vorsichtig vorgehen muss.

Fotos vom heutigen Demo Tag

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: