Pegida Montag – alles wie immer

Wie ein normaler Pegida Montag in Dresden.

Gestern ist wieder ein normaler Pegida Montag zu Ende gegangen. Auf dem Schloßplatz in Dresden haben sich laut der Studenteninitiative Durchgezählt ca. 2000 – 2300 Menschen versammelt. Es wurde das Ergebnis der AFD in Mecklenburg-Vorpommern gefeiert. Inhaltlich gab es sonst wenig neues.

Gegendemonstration

Gegendemonstranten bei der Pegida Demo am Montag
Gegendemonstranten bei der Pegida Demo am Montag

Auch Nope ist gestern wieder auf die Straße gegangen, ca 100-130 Menschen wollten Pegida ihre Meinung sagen. Dies ist gegen Ende der Veranstaltung möglich gewesen, als Pegida von ihrem Rundgang wieder auf dem Schloßplatz angekommen ist. Hier ist ein Protest in Sicht und Hörweite möglich gewesen. Als Siegfried Däbritz mit einigen seiner Ordner und einem Fotografen direkt durch die Gegendemo geleitet wurde, konnten die Teilnehmer der Gegendemo ihm auch direkt die Meinung sagen. Es blieb friedlich.

Gegendemonstranten bei der Pegida Demo am Montag
Gegendemonstranten am Pegida Montag

Transparent Aktion auf der Brühlschen Terasse

Nach dem Pegida von Ihrem Rundgang zurück gekommen ist, erwartete eine kleine Gruppe von Menschen die Rückkehr mit einem Transparent auf den Brühlschen Terassen.

Das Transparent sorgte direkt wieder für Unmut bei den Pegida Teilnehmern. Einige Ihrer Ordner und Teilnehmer bauten sich direkt neben dem Plakat auf. Die Polizei musste die Gruppen voneinander trennen.

Eine kleine Gruppe von Gegendemonstranten konnte in Sichtweite dieses Transparent anbringen.
Eine kleine Gruppe von Gegendemonstranten konnte in Sichtweite dieses Transparent anbringen.

 

Und wie immer die Fotos vom Pegida Montag :

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: