Demo gegen Afd auf dem Altmarkt

Demonstration gegen Afd Kundgebung auf dem Altmarkt

Die Gruppe Nope hat zu einer Demonstration gegen die Kundgebung der Afd auf dem Altmarkt aufgerufen
Die Gruppe Nope hat zu einer Demonstration gegen die Kundgebung der Afd auf dem Altmarkt aufgerufen

Rund 300 Menschen haben sich am Dienstagabend zu einer Kundgebung der AfD auf dem Altmarkt in Dresden versammelt. Die Teilnehmer versammelten sich mit Kerzen und Blumen vor allem rund um die Gedenkstelle für die Opfer des 13. Februars. Diese bezeichnete AfD-Stadtrat Stefan Vogel allerdings als „schäbig“. Die Kunstinstallation „Monument“ auf dem Neumarkt sei „sogenannte Kultur“ und eine „Schande“, die den Platz „entehre“. Dresden brauche stattdessen ein großes Denkmal für den 13. Februar.

Die Nope Demonstration endete auf dem Theaterplatz
Die Nope Demonstration endete auf dem Postplatz

Gegen die ihrer Meinung nach viel zu einseitige Interpretation des 13. Februars demonstrierten an der Seestraße rund 70 Gegendemonstranten. Diese zogen relativ laut zunächst vom Theaterplatz zum Altmarkt und nach Ende der AfD-Kundgebung weiter zum Postplatz. Zwischen beiden Lagern blieb es abgesehen von den inzwischen üblichen Beleidigungen friedlich.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: