Dresden Monarchs verlieren gegen Kiel

Die Dresden Monarchs spielten gestern im DDV Stadion gegen die Gäste aus dem Norden, die Kiel Baltic Hurricanes.

Die Dresden Monarchs starteten furios und gingen durch einen Touchdown von Sebastien Sagne plus PAT nach 16 Sekunden im ersten Drive des Spieles  mit 7:0 in Führung. Zwei weitere Touchdowns von Garrett Safron und erneut von Sagne plus PATs bedeuteten ein 21:0 nach dem ersten Viertel.

Doch im zweiten Virtel kamen die Kiel Baltic Hurricanes besser ins Spiel und auf 14:21 heran. Die Dresden Monarchs vergrößerten mit einem Touchdown plus PAT zwar den Vorsprung, doch die Kieler kämpften sich bis zur Halbzeit auf 21:28 zurück.

Die Kiel Baltic Hurricanes kämpften gegen die frühe Führung der Monarchs an
Die Kiel Baltic Hurricanes kämpften gegen die frühe Führung der Monarchs an

Das dritte Viertel ging dann komplett an die Norddeutschen, die durch drei Touchdowns und Extrapunkte auf 42:28 davonzogen. Der insgesamt siebte Touchdown der Kieler im letzten Abschnitt schien das Match zu entscheiden, aber Dresden kämpfte sich noch einmal zurück und kam durch zwei Touchdowns plus PATS (einer von Yazan Nasser vier Minuten vor Schluss) bis auf sieben Punkte heran – letztlich aber zu spät.

Aber auch die Monarchs gaben nicht so einfach auf und starteten im 4. Viertel eine Aufholjagd
Aber auch die Monarchs gaben nicht so einfach auf und starteten im 4. Viertel eine Aufholjagd

Die insgesamt 7191 im DDV Stadion standen nun noch um ihre Monarchs an zu feuern, aber auch der grandiose Support der Fans konnte nicht mehr helfen. Die Kieler konnten ihren letzten Drive gut nutzen und die Uhr runter spielen, so das den Monarchs nicht genug zeit blieb um den Ball noch ein mal über das Feld zu bringen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: