Perspektiven statt DesIntegrationspolitik Demo in Dresden

Unter dem Motto „Perspektiven statt DesIntegrationspolitik Demo in Dresden“ wurde um 15:30 zum Schloßplatz aufgerufen.

Bei bestem Wetter sind dem Aufruf von Jugendliche Ohne Grenzen über 1000 Menschen gefolgt und Demonstrierten friedlich gegen die Abschiebungen nach Afghanistan im speziellen und Abschiebungen im allgemeinen.

Perspektiven statt DesIntegrationspolitik/ Demo in Dresden
Perspektiven statt DesIntegrationspolitik/ Demo in Dresden

Hier der Aufruf von der Facebook Seite :

Jugendliche #Flüchtlinge aus ganz Deutschland gehen für ihre Rechte in#Dresden auf die Straße:
Die kurze Zeit der #Willkommenskultur hat nichts daran geändert, dass in Deutschland nach wie vor viele #Kinder, Jugendliche und Erwachsene Flüchtlinge von #Abschiebung bedroht sind. Das bedeutet ständige Angst und Unsicherheit.
Die Grundlagen der deutschen #Asylpolitik bilden weiter #Abschreckungund #Ausgrenzung. Verbesserungen im Bereich der Asylpolitik, die hart erkämpft wurden, werden zunichte gemacht. Während die Solidaritätsstrukturen mit und für Geflüchtete sich etablieren, wird die#Abschiebepraxis von der Regierung massiv ausgeweitet, indem Ende letzten Jahres mit Charter-Abschiebungen nach Afghanistan begonnen wurde. Einige Bundesländer haben sich angesichts der Menschenrechtslage gegen Abschiebungen entschieden, aber sie sind in der Minderheit. Parallel werden die Menschen gedrängt, der sog. „freiwilligen Rückkehr“ zuzustimmen und die Zahl der Dublin-Abschiebungen erhöht sich.
Wir „Jugendliche ohne Grenzen“ laden Euch alle zu der Demonstration unter dem Motto: „Perspektiven statt Des-Integrationspolitik“ ein

 

Am Rande der Demo hat sich eine Rechte Gegendemonstration gebildet.
Am Rande der Demo hat sich eine Rechte Gegendemonstration gebildet.

Zum Auftakt hatten die Teilnehmer der Demo Gäste in Form einer Rechten Gegendemonstration auf der Brühlschen Terasse. Die Teilnehmer der Demonstration spendeten Ihnen jedoch nur kurz Aufmerksamkeit und ignorierten sie dann. Vom Schloßplatz ging es dann über den Theaterplatz und Postplatz zur Ausländerbehörde. Hier wurde eine Zwischenkundgebung abgehalten. Danach ging es weiter zur Frauenkirche und zur Polizeiwache an der Schießgasse. Hier gab es die zweite Zwischenkundgebung. Von hier aus ging es an der neuen Synagoge vorbei auf das andere Elbufer. Bei der Zwischenkundgebung am Carolaplatz gab es dann noch eine geneigte Pyro Aktion.

Am Carolaplatz gab es eine genehmigte Pyro Aktion
Am Carolaplatz gab es eine genehmigte Pyro Aktion

Die Demo endete am Bahnhof Neustadt, von wo aus die Gäste aus Chemnitz und Leipzig wieder nach hause fuhren.

Anbei noch einige Fotos der Demo.

Ein Gedanke zu „Perspektiven statt DesIntegrationspolitik Demo in Dresden

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: