CSD 2016 Dresden

Nachdem der Auftakt des CSD 2016  am Freitag auf dem Dresdner Altmarkt wortwörtlich ins Wasser gefallen ist, zogen am Samstagnachmittag mehrere Tausende bei strahlendem Sonnenschein bei der großen Demo durch Dresden. Mit 9,2 Kilometern haben die Dresdner die längste Parade-Route in Deutschland.

Rund 6000 Menschen sind laut Polizei bei einer Parade anlässlich des CSD 2016 friedlich durch die Dresdner Innenstadt gezogen.

Unter dem Motto „Warum nicht gleich?“ findet der CSD 2016 zum ersten Mal unter kirchlicher Schirmherrschaft statt. „Vor Gott haben alle Menschen die gleiche Würde“,erklärte Superintendent Christian Behr sein Engagement. Das CSD-Wochenende in Dresden hatte am Freitagabend begonnen und sollte bis Sonntag gehen. Es steht in diesem Jahr unter der Überschrift „Warum nicht gleich?“. Bei der Parade hatten die Teilnehmer unter anderem ein langes Banner mitgeführt,es bestand aus den Flaggen der Länder, in denen Homosexualität noch strafbar ist.

Anbei Fotos vom der CSD 2016 Straßenparade.

Ein Gedanke zu „CSD 2016 Dresden

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: