Nope Demonstration am 27. Februar in Dresden

Auch an diesem Montag trafen sich 1700 bis 1900 Menschen bei Pegida. Gegen die fremdenfeindliche Demonstration haben sich bei der  Nope Demonstration ca. 170 Menschen versammelt.

Die Nope Demonstration startete auf dem Theaterplatz und zog am Taschenberg Palais vorbei zum Neumarkt. Dort wurde die erste Zwischenkundgebung abgehalten. Thema der ganzen Nope Demonstration ist vor allem die Identitäre Bewegung gewesen. Im Fokus bei der ersten Zwischenkundgebung war die Banner Aktion der IB am Kunstwerk „Monument“ und der Umgang der Behörden der Stadt Dresden. Wenn solche Aktionen weiterhin nicht verfolgt werden, lädt dies nur zu weiteren Aktionen ein.

Die erste Zwischenkundgebung der Nope Demonstration wurde am Neumarkt durchgeführt
Die erste Zwischenkundgebung der Nope Demonstration wurde am Neumarkt durchgeführt

Weiter ging die Demonstration über den Dr. Külz Ring und die Seestraße zum Postplatz. Dort wurde eine weitere Zwischenkundgebung durchgeführt bis Pegida an der Nope Demonstration vorbei zog. Abgesehen von den üblichen Pöbeleien der vorbeiziehenden Pegida Teilnehmern ist es heute ruhig geblieben.

Pegida zog an der Demonstration am Postplatz vorbei
Pegida zog an der Demonstration am Postplatz vorbei

Die letzte Zwischenkundgebung wurde am Schloßplatz durchgeführt, als Pegida wieder zurück gekommen ist. Hier haben die Teilnehmer der Nope Demonstration lautstark mit Trillerpfeifen und allerlei anderen dingen auf sich aufmerksam gemacht. Nach kurzem zog die Demonstration dann weiter in die Neustadt und wurde dort beendet. Die Demonstrationen heute verliefen ruhig.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: