Free Deniz Yücel ein Zeichen aus Dresden

Auf Facebook wurde für heute unter dem Motto „Ein Zeichen für Deniz Yücel“ für eine Veranstaltung im Zwinger aufgerufen um sich mit dem in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel zu solidarisieren.

Der Aufruf bei Facebook :

Ein Zeichen für Deniz Yücel

Überall in Deutschland solidarisieren sich Journalisten mit dem in der Türkei inhaftierten Deniz Yücel. Auch durch Leipzig fuhr am Dienstag ein Autokorso – Zeichen des Protests gegen die zunehmenden Einschränkungen der Pressefreiheit und für die Freilassung des deutsch-türkischen Korrespondenten der „Welt“.

Viele Dresdner Journalisten möchten ebenfalls zeigen, dass ihnen das Schicksal von Deniz Yücel und den anderen ungefähr 150 in türkischen Gefängnissen sitzenden Journalisten und die Gefährdung der Pressefreiheit nicht egal ist. Wir treffen uns am Donnerstag (2. März) um 13 Uhr im Zwinger für ein Foto, dass wir dann im Netz und in den Dresdner Medien verbreiten wollen. Wer sich gerne daran beteiligen würde, dass auch und gerade aus der Hauptstadt der „Lügenpresse“ ein Zeichen der Solidarität gesendet wird, ist herzlich willkommen. Plakate und Schilder mit „Free / Freiheit für Deniz Yücel“ sind es ebenfalls.

Es wäre großartig, wenn möglichst viele ein paar Minuten für die Aktion erübrigen könnten, Journalisten, aber auch alle anderen Dresdner.

Dem Aufruf folgend haben sich an die 80 Menschen im Zwinger versammelt und mit „Free Deniz“ schildern für ein Foto aufgestellt.

Free Denis, ein Zeichen der Solidarität für Deniz Yücel aus Dresden
#FreeDeniz, ein Zeichen der Solidarität für Deniz Yücel aus Dresden

Deniz, der einen deutschen und türkischen Pass hat, wird Propaganda für eine terroristische Vereinigung und Aufwiegelung der Bevölkerung vorgeworfen. Deutsche und europäische Politiker sowie Medien kritisieren das türkische Vorgehen scharf. In vielen Städten hat es Solidaritätsbekundungen gegeben.

Deniz Yücel wurde am Mittwoch vom Istanbuler Gefängnis Metris in die Haftanstalt Silivri rund 80 Kilometer westlich der Millionenstadt verlegt. Dort ist er nun zusammen mit anderen politischen Häftlingen eingesperrt, schrieb er in einem Brief an seine Freunde, Verwandte und Unterstützer. Den Brief verfasste Yücel handschriftlich noch vor seiner Verlegung.

In mehreren Dresdner Medien wird dieses Foto veröffentlicht werden, und auch wir von News-Photo möchten bei der Aktion mitmachen und unsere Solidarität mit dem Journalisten Deniz Yücel bekunden. Und hoffen auf eine baldige Freilassung!

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: